top of page
  • Autorenbildhonegger4

Innere Werte. Ist eine Vollspantüre besser als eine Wabentüre?

Das Innere der Türe beeinflusst massgeblich die Eigenschaften der Tür. Die klassische, einfache Tür ohne besondere Ansprüche weist einen Spanplattenkern aus und wird Vollspantür genannt. Mit steigenden Anforderungen, Normen und Vorschriften und dem stetigen Preiswettbewerb sind die Inhalte von Türen komplexer und differenzierter geworden.

Bleiben wir bei der einfachsten Ausführung – der Zimmertür. Zimmertüren bilden mengenmässig den grössten Anteil aller benötigten Türen. Die Funktion beschränkt sich auf das öffnen und schliessen des Durchganges. Im offenen Zustand soll der Durchgang möglichst hindernisfrei sein, im geschlossenen soll der Durchgang blickdicht und zu einem bestimmten Grad licht-, luft- und schalldicht sein. In einigen Fällen ist auch eine Verriegelung sinnvoll, zB in WC und Schlafzimmer.

Entsprechend der geringen Anforderungen und grossen Stückzahlen wurden Zimmertüren material- und produktionstechnisch optimiert. Die leichtesten und kostengünstigsten Türen werden mit beschichteten Aussenmaterialien und einem Kern wahlweise aus streckbaren Papierwaben, mit Röhrenspanstreifen oder Röhrenspanplatten gefertigt. Die Fertigung erfolgt auf voll- oder halbautomatischen Anlagen im Ausland.

In der Schweiz gibt es leider keinen Produzenten von vorgängig beschriebenen Zimmertüren. Diese werden hierzulande mit unbeschichteten Materialien und mit Vollplatten als Kern hergestellt, danach in Form gefräst und einer Oberflächenbehandlung unterzogen.

Während ein Zimmertürblatt aus einer automatisierten Fertigung für ca Fr. 80.—erhältlich ist, kostet eine CH-gefertigtes Türblatt ca. Fr. 350.--.

Nun zur Frage am Anfang. Ist eine Zimmertüre mit einem Kern aus einer Vollspanplatte besser als eine mit Wabenkern? Ein sachlicher Vergleich der Wettbewerbsfaktoren gibt ein klares Bild zu Gunsten der Wabenkerntür. Das Gefühl «schwer ist besser» ist mit der Darstellung in der Graphik kaum mehr zu halten, oder was meinen Sie?





Vorausgesetzt, dass die beschriebenen Anforderungen erfüllt werden und die Türe robust für den täglichen Gebrauch ist, favorisiere ich die Wabentüre mit Ihrem geringen Gewicht und damit kleinen CO2 Verbrauch klar!! Dass mein Portemonnaie dabei noch prall gefüllt bleibt ist eine angenehme Nebenerscheinung.


Anmerkung

Der aufgeführte Vergleich bezieht sich auf die Extremformen Wabe und Vollspan. Dazwischen liegen Kerne aus Röhrenspanstreifen, Röhrenspanplatten und Leichtspanplatten die eine valable Alternative sein können. Wir beraten sie gerne!

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page