top of page
  • Autorenbildhonegger4

Wartung - damit die Tür sicher bleibt

Laut der VKF-Brandschutznorm ist jeder Einzelne dafür verantwortlich, die feuerpolizeilichen Vorschriften einzuhalten, und im Schadenfall kann man dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Fehlerhafte Türen, insbesondere Brandschutz- und Fluchtwegtüren, können im Ernstfall zu schwerwiegenden Folgen führen. Daher müssen sie jederzeit funktionsfähig sein und für den vorgesehenen Zweck tauglich sein. Schalldämmtüren müssen ihre Schalldämmung dauerhaft erbringen, da sonst gegen die Lärmschutzverordnung verstoßen wird und die Bewohner einer erhöhten Belastung ausgesetzt sind.

Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass Türen lebenslang ohne Probleme funktionieren. Mängel an Türen sind für den Laien oft schwer erkennbar. Deshalb sollten verantwortungsbewusste Hauseigentümer oder Mieter regelmäßige, fachmännische Wartungen durchführen lassen, um die Sicherheit und den Komfort der Nutzer zu gewährleisten.

Der Verschleiß im Gebrauch kann die vorgesehene und geforderte Funktion einschränken. Bei jedem Zyklus sinkt die Tür ein wenig ab, mehr auf der Schloss- als auf der Bandseite. Die Dichtungen können verspröden, die Federkraft lässt nach, die Tür schrumpft und verschiebt sich leicht. Offensichtliche Schäden durch Gütertransporte oder Umzüge können auftreten, und Klimaeinflüsse können zu verzogenen Türen führen. Mieter oder Hauswarte können Türen aus praktischen Gründen blockieren.

Eine abgesackte oder verzogene Brandschutztür bietet dem Feuer bedeutend weniger Widerstand als eine korrekt eingestellte Tür. Schon leichte Verschiebungen der Dichtungen können die Schalldämmung beeinträchtigen. Eine unvollständig schließende Brandschutztür in einem Fluchtweg oder eine defekte Festhalte- und Auslösevorrichtung bieten keinen Schutz vor Brand oder Rauch.

Diese unvollständige Aufzählung soll verdeutlichen, dass eine regelmäßige Kontrolle und Wartung durch eine Fachperson absolut sinnvoll und notwendig ist, um eine dauerhafte Sicherheit zu gewährleisten.


Bei der Wartung von Türen werden typischerweise folgende Komponenten überprüft:

Türblatt und -rahmen: Überprüfen, ob das Türblatt und der Rahmen beschädigt oder verzogen sind.

Türschließer: Überprüfen, ob der Türschließer korrekt funktioniert und die Tür automatisch schließt.

Türschloss und -griff: Überprüfen, ob das Schloss korrekt schließt und der Griff einwandfrei funktioniert.

Dichtungen: Überprüfen, ob die Dichtungen in gutem Zustand sind und ordnungsgemäß abdichten.

Bänder: Überprüfen, ob die Bänder in gutem Zustand sind und die Tür reibungslos öffnen und schließen lassen.

Spalte: Überprüfen der Spaltbreiten auf umseitig gleichmässige Verteilung.


Es ist empfehlenswert, die Wartung von Türen regelmäßig durch qualifizierte Fachleute durchführen zu lassen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Überprüfungen und Reparaturen durchgeführt werden. Es ist auch wichtig, die Wartungshistorie der Türen zu dokumentieren, um sicherzustellen, dass alle Wartungsarbeiten durchgeführt wurden und im Falle eines Schadens nachgewiesen werden kann, dass die erforderlichen Wartungsarbeiten durchgeführt wurden.




11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page